Uns darf bewusst werden,

dass alles,

was in die Trennung führt, reine Dualitätsenergie ist.

Jetzt ist die Zeit, wo wir aus der Dualität aussteigen können, das heißt, in unser göttliches Sein zurück,

was

Liebe

ist.

Befinden wir uns in der Liebe, gibt es keine Trennung mehr im Sinne von Lösungen der Angst, z.B. Brexit, z.B. Grenzen, z.B. Zölle.

Wir sind eine Welt

Wir stammen aus einer Quelle, alle Religionen!

Wir sind   e i n e   Menschheit, auf dem Weg ins Erwachen, alle. Zwar jeder zu seinem Zeitpunkt, jedoch der Weltenplan wird uns dahin führen, alle.

Sind wir uns dessen bewusst, können wir Absicht, Fokus, Tun ausrichten darauf, um dort überhaupt anzukommen. Denn solange nicht der letzte Erdenbürger dort ist, wird die Erde in Transformation bleiben!

Dies sollte uns Motivation genug sein,   h e u t e   damit zu beginnen, oder gestern schon.

 

Werde dir bewusst, wer du bist, als göttlicher Mensch auf Erden.

Werde dir bewusst, was dein Ursprung ist, aus welcher Frequenz du stammst und was   d e i n e   Aufgabe ist für diese Plan und diese Erde mit all ihren Lebewesen.

Zwickt der Körper? … Post der Seele: „Mach dich auf, auf   d e i n e n   Seelenweg, herzlichen Gruß, dein Weisheitsfeld aus deinem göttlichen Bewusstsein.“

 

Alles Liebe,

eure CMM_23.06.2020

Wir sollten

uns bewusst werden,

dass unsere Gedankenkraft das WORT ist, im Sinne der Manifestationskraft,

 

das heißt, welchem WORT schenke ich Glauben,

was gebe ich als WORT in meiner Tat weiter.

 

Die Liebe, der Frieden sind nochmals hervorzuheben in diesen Zeiten. Sie können als Grundausrichtung im Leben wahre Wunder bewirken,

verbinden wir sie in uns mit der Kraft des Vertrauens, der Vergebung und der (Neu-)Ausrichtung auf das Wahre, Schöne und Gute.

Sollten uns Zweifel kommen, können wir tief in unsere eigene Seelenstruktur blicken, um die Ursache zu erkennen, Angst allen voran, und dann den freien Willen nutzen, um zu entscheiden,

wollen wir diese Angst und damit den Zweifel weiterhin behalten oder wandeln hin zu mehr vom Guten in Vertrauen und Loslassen?

Mit dem gestrigen Tag der Sommersonnwende ist eine Wende erfolgt, hin zur Manifestationskraft der Erde. Seid und werdet euch gewiss und gewahr, dass Gedanken und Gefühle Energien sind, die wir zur Manifestation freigeben. Ob uns dies bewusst ist oder nicht.

Think Pink! hieß es schon einmal für das positive Denken.

Wie immer du es nennen willst, Optimismus, Vertrauen, Glauben, jetzt ist die Zeit, um zu erkennen, dass wir es TUN sollten, positiv Denken, Sprechen und uns gegenseitig Begegnen.

Uriel als Feuerkraft steht nun an unserer Seite bis September. Ruft ihn für ein friedliches freiheitliches Tun, aus der Liebe stammend mit Focus und Absicht für das Wahre, Schöne und Gute.

Es geht um etwas in diesen Zeiten, es geht um den Aufbau, die Kehrtwende hin zu einer neuen Welt in Schönheit, Freiheit, Wahrheit, Verbundenheit und Liebe.

Lichtvolle Ausrichtung, glauben und Verbundensein in die geistigen Ebenen ist so wichtig gerade, so wichtig, denn dort  liegt die Weisheit.

Versucht dort hinzukommen – über ein freies befreites Herz. Denn dann öffnet sich das Tor zur Weisheit, und nur dann. Alles Andere ist Wissen, was nicht der Weisheit entsprechen muss und kann.

Ich bitte euch von Herzen darum, werdet euch eurer Gedanken und Gefühle gewahr und richtet sie aus auf das Gute, Wahre und Schöne. Dann beobachtet wie sich dadurch euer Leben verändert, zunächst möglicherweise durch Widerstände hindurch, liegen dahinter und schlussendlich Freiheit und Frieden in euch.

Der Weg lohnt – die Zeit ist reif, JETZT!

 

Alles Liebe_eure CMM_22.06.2020

Channeling: “ Ich bin Tahima

Elfenlicht auf Erden,

Omar ta satt mein liebes Seelenlicht,

ich habe heute darum gebeten, in diesem Blog mein Anliegen an euch richten zu dürfen. Voller Freude hat CMM zugestimmt und nimmt somit meine Botschaft an euch alle an ihr Herz und kleidet es in Worte.

Seid euch bewusst, dahinter fließen meine Energien der Liebe für euch,

denn die Sehnsucht nach euch Menschenkindern ist groß.

Damals, als ihr noch enger mit uns verbunden ward, konnten wir miteinander wirken für Sol’A’Vana*, unsere Erde. Heute geht es darum, dass ihr uns wieder zulasst in euren Gedanken, in eurem Leben, in euren Ansätzen für diese Erde.

Denn wir Elfen und das blau-weiße Volk tragen das Schöpfungslicht auf Erden. Im Namen des Einen, der ist und war und immer sein wird und auch schon auf Erden gewirkt hat für uns alle.

Heute sind die Zeiten, euch zu erinnern, an die Gesamtheit allen Seins und deren Wirksamkeit und Verbundenheit miteinander.

Bitte nehmt diese Worte ernst, denn in ihnen liegt so viel Weisheit für euch und die Lösungen eurer Probleme auf Sol’A’Vana im Moment, immer.

Ihr wisst vielleicht, es gibt keine Probleme, denn alles ist nur ein Ausdruck der göttlichen Quelle in Form der Dualität, euer Prinzip der Erde. Dennoch habt ihr stets den Zugang erhalten zu den Kräften der Mitte, der Wirklichkeit und des geistigen Feldes. In euch und darüber hinaus in Allem was ist.

Die Zeit heute braucht Menschen, die in und aus dieser Mitte heraus selbstlos im irdischen Denken, jedoch göttlichselbstvoll in unserem Denken für euch alle wirken.

Willst du so ein Mensch sein? Dann erinnere dich an dein wirkliches Wesen in dir: deine Seele, deinen Geist und dass der Körper nur Ausdruck dessen ist, jedoch ihr eben auch diesen habt, um alles in den Ausdruck (auch für uns) zu bringen.

So setzt euch ans Johannisfeuer und seid euch gewiss, wir sind an eurer Seite. Öffnet euer Herz und beginnt zu fühlen, was wirklich ist. Dafür gibt es vielleicht im ersten Moment keine Worte, denn es ist euch unbekannt geworden. Dennoch wirken wir und sind für euch und alles was ist, sei dir dessen gewiss!“

*Sol’A’Vana ist der Name der neuen Erde in der Sprache der Wirklichkeit/geistigen Welt

von Herzen Alles Liebe

eure CMM_19.06.2020

Wenn wir eine neue Welt

erbauen wollen,

zum Beispiel jetzt,

dürfen wir nicht die Sicherheit der alten Systeme mit hinüber nehmen wollen,

denn,

dieses Vorhaben beruht auf Angst, einer reinen Dualitätsenergie.

 

Wenn wir nun,

eine neue Welt erbauen sollen,

so soll uns diese hinausführen aus der Dualität,

in eine Welt der Dreiheit:

Wahrheit, Freiheit, Schwesterlichkeit zum Beispiel.

So lasst ab von alten Sicherheiten,

wenn sie auf Angst gegründet sind.

Baut auf nur auf Grundlage des Vertrauens,

in euch, die anderen um euch und die geistige Welt,

die Schöpfungsebenen.

Denn dann kann die Energie der Wahrheit, Schönheit und des Guten

in Wirklichkeit einfließen

in irdische Ebenen.

 

Vertraut. Habt keine Angst zu benennen, was ihr wahrnehmt, denkt und spürt für eine schöne neue Welt.

Mögen andere lachen darüber,

mögen andere dich als Spinner sehen …

Die Welt anhalten für ein viertel Jahr war auch vor einiger Zeit noch Wahrnehmung von Spinnern. Nun hat Corona uns anderes gelehrt.

Noah hat seine Arche auf der Wiese erbaut, belächelt, immer wieder, lange Zeit.

Doch jedoch,

er war in so tiefem Vertrauen auf die geistige Führung,

und so konnte er gerettet werden,

und alle, die ihm vertraut haben.

 

Geht ins Vertrauen für euch, eure Wünsche, eure Wahrnehmung, eure Seelenweisheit

und beginnt,

mit vielen anderen ‚Spinnern‘

eine Welt in Frieden und Freiheit zu bauen.

Heute fortan immer

 

Der Friede sei mit euch und uns allen

Alles Liebe_eure CMM_18.06.2020

Was ist wichtig,

in diesen Tagen …

Achtsamkeit mit sich für die eigenen Wünsche, das eigene Tun, denn die Kraft der Sommersonnenwende schwingt sich ein,

sollten wir in dieser Zeit nicht innehalten und unser gesamtes Tun überdenken und ins Licht der Sonne ausrichten?

Ja, das sollten wir.

Was das heißt? Gehe heim, lausche den Vögeln und deiner Seele, lasse Träume und Seelenwünsche aufsteigen in dir für

die Welt

dein Leben

dein Wirken

dein Sein, wer bist du gerade, wo wirkst du gerade und wo wolltest du eigentlich hin,

als Kind,

damals, als Geld und Versorgung der Kinder, Krankenkassenbeitrag und Sprit, Möbel, Putzen, Essen kochen

noch scheinbar vom Himmel gefallen sind?

Was würdest du tun, wenn Geld keine Rolle spielen würde?

Frei sein?

Dann erträume dir diesen Zustand jetzt – in Bezug zum konkreten Tun,

denn noch können wir das Ruder des Jahres herumreißen,

noch sind Optionen offen für Handeln und vorher kreative Schöpfungsimpulse empfangen.

So mach dir ein Feuer, jedoch im Stillen mit dir.

Verbrenne Altes darin, was du loslassen willst, noch mehr, was du dir versprichst, dass du es tatsächlich auch loslässt,

und dann lege einen weiteren Zettel hinein, in deine Sehnsuchtsschale:

golden, groß, von Liebe für dich und dein Leben getränkt,

und darauf schreibe in großen Buchstaben

WAS DU SEIN WILLST – WAS DU TUN WILLST – FÜR EIN SCHÖNERES LEBEN EINE SCHÖNERE WELT MEHR VON LIEBE MEHR VOM GUTEN

ein Wort

das deine Welt verändern kann,

wenn du es dann, nachdem es voller Kraft, Schönheit und Vertrauen auf deinen Wunschzettel für Wunder geschrieben wurde,

loslässt, übergibst an die geistige Welt in dem Wissen, um ihre Macht für alles was ist.

Und dann leg dich zurück in deine Hängematte, rieche die Blumen in deinem Herzensgarten, die Bienen, die Vögel, die Wolken am Himmel lass vorbeiziehen als Bilder der Engel – u n d   fang an, dich und dein Leben zu schätzen, zu lieben und zu ehren.

Dankbar für alles, was ist. Denn es hat dich hierher gebracht, um dich weiterzuführen in deine Lebensfülle, wenn du es zulässt. Die Begrenzung sitzt in deinem Glauben an das, was möglich ist.

Wirf diese Begrenzungen ins Feuer der Johannisnacht und du wirst Erlösung in so vielen Bereichen erhalten.

Vertraue mir, dir und dem Leben, das einströmt aus der geistigen Welt, jeden Tag für jeden von uns und für alle: breite deine Arme aus und empfange die Wunder!

 

Hab eine wundervolle Woche auf dem Weg zur Sommersonnenwende,

Alles Liebe

deine CMM_17.06.2020

Liebe …

deinen Nächsten wie dich selbst

ist das größte Mysterium

die größte Energie im Universum

heilt alle Wunden

wohnt in unserem Herzen

kann rein sein von allen seelischen Belastungen und dann etwas Heiliges in sich tragen

beinhaltet Barmherzigkeit, Gnade und Vergebung

ist

die

größte

Himmelsmacht

auf

Erden

durch uns

in unseren Herzen

in unserem Denken

in unserem eigenen Sein

Durch das geläuterte geheilte Herz finden wir uns selbst

göttliche gelebte Sexualität befreit unsere Systeme von deren ungesunden Anhaftungen darin

ist heute leider zu unbeachtet ihrer Bedeutung und ihrer Kraft und Macht

soll allen Menschen gebühren

liebet wie die Kinder, bedingungslos und frei, lebenslustig und immer wieder vergebend neu

so soll das Leben sein auf Erden, jeden Tag wieder eine neue Chance, geliebt zu werden und lieben zu können beinhaltend

 

Warum gelingt uns das so wenig in diesen Tagen?

DAMIT wir die Verunreinigungen und Belastungen, die schmerzhaften Speicherungen in diesem rein angelegten Feld in uns bewusst werden lassen

und dann?

ja und dann:

hinfortgeben, loslassen, wandeln in Vergebung und Gnade allem gegenüber, denn dann ist wirklich Freiheit möglich.

Hast du schon einmal freiheitlich geliebt? Das größte Geschenk auf Erden,

denn es macht dich wirklich frei – in dir – dem Anbeginn aller Freiheit.

 

So lasst uns heute einen Tag der Liebe versuchen, zu allem was ist, Natur, Tiere, Nachbarn, Kinder, Chefs, Kunden, Klienten, Lehrer, Schulleitern, Beamten, ….

jeder an seinem Platz macht das Ganze für uns alle komplett.

 

So nimm deinen Platz in Liebe ein und lass alles in Vertrauen fließen in noch mehr vom Guten und noch mehr von Liebe, denn diese ist endlos immer noch größer möglich!

Sei geliebtes Menschenkind auf Erden, heute!

deine CMM_10.06.2020

Am Anfang war das Wort …

der Geist, die Idee, die das unsichtbare feinstoffliche ins Denken bringt

Am Anfang war das Wort, das weibliche, das Liebe und Licht möglich macht in die Manifestation einzutauchen,

Am Anfang war das Wort, das göttliche, das rein und fein, das bestmögliche für uns auf Erden zur Verfügung stellt,

Am Anfang war das Wort, der Weisen, der geistigen Wesen, durch Seher und Mediale aufgenommen in Reinheit und weitergegeben in bedingungsloser Liebe und absichtsvollem inneren Frieden für alles was ist,

Am Anfang war das Wort, zwischen dir und mir, der erste Gedanke, wie wir uns aufeinander beziehen, der manifest wird im ersten Sehen und miteinander sein,

Am Anfang war das Wort, DAS WORT, DAS GÖTTLICHE WORT, das alles aus dem göttlichen Gedankenfeld in Schwingung bringt, um somit Schöpfung zu ermöglichen,

Am Anfang war das Wort, und es ist Fleisch geworden, durch das Aufnehmen der unsichtbaren Werte in die materielle Welt der Erde, weise weisheitsvolle Schöpfungswesen, die Engel, das blau-weiße Volk reicht es uns Menschen, in der Hoffnung, dass wir es in höchster Reinheit empfangen und ins Leben auf Erden bringen können.

So wird am Anfang stets das Wort bleiben,

in Liebe gesprochen

in Liebe empfangen

in Liebe solange getragen bis ein in Liebe gebären reif geworden ist.

 

Sei nun Liebe im TUN, die Zeit ist reif geworden zu TUN.

Alles an Wörtern ist eingeflossen so stark und mächtig in den letzten Wochen, und wird dauerhaft in lichtvollen Strömen weiterfließen,

so empfangt. Begebt euch in den reinsten euch möglichen Geist und das reinste Fühlen in euch und bringt in größtmöglichster Liebe das ins Leben, was euer TUN für diese Erde sein soll.

Geht voran, angebunden an die reinsten Mächte und bringt diese Botschaften in euer Tun für euch und alles was ist. Dann ist das Wort Fleisch geworden, Materie auf Erden.

So sei es.

Das ist unsere Aufgabe für diese Zeiten, für die Erde, für uns, unsere Kinder und alles, was wir lieben und in liebe verwirklichen wollen für eine liebe- und friedvolle Welt.

 

Am Anfang ist immer das Wort,

eure CMM_06.06.2020

 

Warum nicht heute,

eine neue Welt erträumen

alte Grundsätze hinterfragen und loslassen

nicht mehr dienliche Beziehungen in die Freiheit entlassen

Glück und Freude ins Zentrum des eigenen Lebens stellen

sich seiner positiven Entwicklung widmen

inneren Frieden als höchstes Gut bedenken

die Liebe in ihrer Kraft und Wirksamkeit erkennen

das ‚Spiel‘ der Dualität als gegeben und gewollt hinnehmen und gleichzeitig unsere Macht, aus ihr in die Einheit zu gehen

den Menschen, den ich treffe zu achten und zu ehren

gute Wort der Liebe und Anerkennung zu sprechen, zu dir selbst als erstes und dann auch im außen zu allen anderen; Klarheit und Ehrlichkeit ist dabei auch eine Form der tiefen Liebe.

an eine neue Welt in Frieden, Freiheit für alle und Gerechtigkeit glauben und eine tiefe eigene Absicht in Verantwortung dafür nochmals zu setzen

… den Tag zu lieben, so wie er ist, denn nur so ist Wachstum in Geschehenlassen möglich.

 

*-) Habt einen sonnigen Tag, heute!

eure CMM_02.06.2020

Die Seele,

ein eigenintelligentes feinstoffliches Feld in uns, würde man sagen können, jedoch wäre dies sehr distanziert und würde ihrer Bedeutung nicht wirklich gerecht werden.

Die Seele,

ein Bewusstseinsfeld in uns, u n s e r  eigenes Bewusstseinsfeld für unser Leben,

stammend aus allen unseren Leben,

tragend alle unsere Erfahrungen, die wir gespeichert haben, weil sie so bedeutsam für uns waren,

tragend unser Entwicklungspotential in den Blütenkelchen des spirituellen Rates eingebettet von der geistigen Ebene für unsere Seelen- und Bewusstseinsentwicklung,

verbunden mit unserer Blaupause, unserem göttlichen Plan,

interagierend mit unserem höheren Selbst, unserer ‚Regie‘, die unser Leben lenkt, im Sinne unserer Seelenaufgabe, unseres Seelenplanes,

verbunden mit uns auf vielen Ebenen, vor allem aber über die Ebene des F Ü H L E N S in uns, aus dem (möglichst) reinen Herzen, denn dort liegt das Tor zur Seele, zu unserem Inneren Frieden, zu unserer Seelenweisheit, unseren eigenen Seelenerinnerungen.

Von dort aus ist anderes Sein möglich, hier auf Erden, gelebtes lichtvolles Leben.

 

Was tun, um dorthin und damit in Verbindung zu kommen?

Absicht setzten, dies zu wollen und losgehen und sich leiten und führen lassen von dem geistigen Feld in uns, also unserem eigenen intellegenten feinstofflichen Feld.

Verunreinigungen, Anhaftungen, Einspeicherungen die uns nicht mehr dienlich sind wandeln, transformieren, herausreinigen, lösen, loslassen, befreien…

und immer weiter gehen in der großen Lebensabsicht von einem leichten, freien, füllevollen Leben, gleichzeitig achtsam und demütig allem was ist gegenüber, können wir unser göttliches Selbst leben, irgendwann, jedoch hier auf Erden.

Es lohnt sich zu gehen – deinen INNEREN Weg. Suche nicht weiter im Außen, in unserem Innen, in deinem für dich, in meinem für mich und gemeinsam dann für uns, liegt die Lösung.

 

und ist es nicht faszinierend, dass wir durch Corona ziemlich exakt in Zeiten des Engel Rafael, des Heilungsengels schlechthin auf uns selbst zurückgesetzt worden sind dieses Jahr? Welch genialer Plan … und er ist noch am Wirken, wir sind erst gestartet…

Nutzt diese Zeit für eure Seelenentwicklung, euren Seelenplan, eure Seelenerinnerungen, damit ihr euch erkennt und eure Aufgabe annehmen und leben könnt. Und ihr wisst, es beginnt mit der Absicht, dies zu wollen …

Und so wünsche ich euch ein lichtvolles Pfingstwochenende

eure CMM_30.05.2020

 

 

Channeling: „Ich Bin Toth …

… Omar ta satt, aus der geistigen Welt spreche ich heute zu euch,

es ist eine Zeit gekommen, auf die wir so lange schon warten: die Erde wird zurückgeführt in ihre magnetischen Gitternetzlinien der Göttlichkeit. Jetzt begonnen, werden wir sehen, wie lange der Prozess andauern wird.

Das hängt zu großen Teilen von euch ab, von eurem Denken und Fühlen vor allem, denn hängt ihr fest an alten Denkstrukturen, lasst ihr nicht ab von Angst und Kontrolle, Unwohlsein mit unüberschaubaren Zusammenhängen, können wir, die geistige Welt, deren Sprecher ich heute für euch bin, nicht so durchschlagend wirken, wie es uns eigentlich möglich wäre.

Denn, das Erdenbewusstsein hat sich geändert die letzten Jahre, Jahrzehnte, 1987 die Energetische Konvergenz, der Beschluss der geistigen Welt, des Rates der 36 Hohen Räte, die Erde aufsteigen zu lassen, zurück in ihr eigenes Ursprungsfeld. Damit wurde auch bei euch und bei allem Leben auf dem Planeten Erde die Lichtkörperstufe geöffnet und für den Wandel der neuen Zeit bereit gemacht.

Nun liegt es an euch, diese Möglichkeiten zu nutzen!

Werdet euch bewusst – e u c h, wer ihr tatsächlich seid als geistige Wesen in einem menschlichen Körper. Erinnert euch an euer wahres Sein, eure Seele, eure eigene Seelenaufgabe, die jede Seele nur einmal trägt und für das große Ganze zur Verfügung stellen darf, auch du mein Kind, auch du mein göttliches Menschenkind auf Erden!

So beginne, dich heute zu fragen: Wozu bin ich auf Erden? Was ist meine Aufgabe? … und dann achte auf Träume, Gespräche, Ideen –

alles, was DICH in deinem Energiefeld in Schwingung bringt und nehme dies ernst und setzte dies an die erste Stelle, vor Essen und Schlafen und einkaufen – und dann erwarte den Wandel in DIR, denn dort beginnt die Veränderung der Welt. Positiv oder nicht, dass hängt ab von deiner eigenen und in der Summe von eurer allen Entscheidung für diese Welt, für euer Leben auf dieser Erde.

Werdet euch bewusst, wer ihr seid!

Ich bin Toth, der dreimal weise Lehrer über Zeit und Raum“

 

Ihr Lieben, habt Vertrauen *-) und seid behütet und beschützt und wohlgeführt von eurem Seelenfeld in euch, lernt es lieben und achten und ehren, denn dieses Feld ist euer inneres und weisheitsvollstes eigenes Sein auf Erden.

eure CMM_27.05.2020